Logo - Die Märkte im Zeichen der Globalisierung und Internationalisierung Unternehmerinfo.de

| Home | | Lexikon | | Impressum | | Kontakt |  

Die Infoplattform für Wirtschaft, Recht und Steuern

Kategorien: | Existenzgründung |   | Betriebswirtschaft |  | Recht |  | Steuern |  | Zentraler Download |

Geringfügige Beschäftigung


powered by FreeFind
Kündigung aus betriebsinternen Gründen: Welche Besonderheiten gelten bei der Versteuerung einer Abfindung?

Mein Arbeitgeber will mir aus betriebsinternen Gründen kündigen und hat mir eine Abfindung in Höhe von 75.000 ? angeboten. Welche Besonderheiten gelten bei der Versteuerung dieser Abfindung?

Abfindungen, die bei einer vom Arbeitgeber veranlassten Auflösung des Dienstverhältnisses gezahlt werden, sind teilweise steuerfrei.

Als Freibetrag werden grundsätzlich

8.181 ? berücksichtigt. 

Dieser Freibetrag erhöht sich auf: 

  • 10.226 ? bei Vollendung des 50. Lebensjahres und mindestens 15-jähriger Betriebszugehörigkeit
  • 12.271 ? bei Vollendung des 55. Lebensjahres und mindestens 20-jähriger Betriebszugehörigkeit.

Übersteigt die Abfindung den jeweiligen Freibetrag, wird auf den übersteigenden Betrag unter bestimmten Voraussetzungen ein ermäßigter Steuersatz angewendet, wenn Sie dies in Ihrer Einkommensteuererklärung beantragen.

Quelle: Finanzministerium Nordrhein-Westfalen

- zurück -

 
Ein Link funktioniert nicht? Eine Seite weist Fehler auf? Bitte lassen Sie uns dies wissen.

- nach oben -

Personal- und Unternehmensberatung Tobias Kafurke
Letzte Aktualisierung am: 21.05.2002