Logo - Die Märkte im Zeichen der Globalisierung und Internationalisierung Unternehmerinfo.de

| Home | | Lexikon | | Impressum | | Kontakt |  

Die Infoplattform für Wirtschaft, Recht und Steuern

Kategorien: | Existenzgründung |   | Betriebswirtschaft |  | Recht |  | Steuern |  | Zentraler Download |

Kategorie Betriebswirtschaft

powered by FreeFind
Kreditrating und Basel II
Bereich Marketing
Bereich Personal
E-Business aus steuerlicher Sicht
Begriffe aus dem Bereich Zoll
Ausländische Investmentfonds
Bereich Finanzierung

Literatur und Softwarerecherche:

Suchen in:
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de

Fachbegriffe aus dem Bereich Zoll
(Quelle: http.//www.zoll-d.de)

   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z 

 

 

 

  • AbfSt
    Abfertigungsstelle
     
  • Abl. EG
    Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften
     
  • Abs.
    Absatz
     
  • ABS
    Abschnitt der Kombinierten Nomenklatur
     
  • AG
    Aktiengesetz
     
  • AHStatG
    Gesetz über die Außenhandelsstatistik
     
  • AKP-Staaten
    Afrikanische, karibische und pazifische Staaten
     
  • Anabolika
    Arzneimittel, die den Aufbaustoffwechsel fördernde Wirkstoffe enthalten. Anabolika werden auch von Leistungssportlern zum Muskelaufbau und zur Leistungssteigerung verwendet.
     
  • Anh.
    Anhang
     
  • AO
    Abgabenordnung
     
  • APS
    Allgemeines Präferenzsystem für Entwicklungsländer
     
  • AStA
    Außenprüfung und Steueraufsicht
     
  • ATA
    siehe Carnet ATA
     
  • ATLAS
    IT-Zollabwicklungsverfahren ATLAS  
    (Automatisiertes Tarif- und Lokales Zoll-Abwicklungs-System)
     
  • ATÜV
    Automatisiertes Textil-Überwachungsverfahren
     
  • AÜV
    Automatisiertes Überwachungsverfahren
     
  • AWR
    Außenwirtschaftsrecht
     
  • AWV
    Außenwirtschaftsverordnung

- zurück -

 

 

  • BAFA
    Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
    Anschrift: Frankfurter Str. 29-35, 65760 Eschborn
     
  • BAnz.
    Bundesanzeiger
     
  • BfB
    Bundesmonopolverwaltung für Branntwein
     
  • BGB
    Bürgerliches Gesetzbuch
     
  • BGBl
    Bundesgesetzblatt
     
  • BGS
    Bundesgrenzschutz
     
  • BHO
    Bundeshaushaltsordnung
     
  • BierStG
    Biersteuergesetz
     
  • BillBZ
    Prüfgruppe zur Bekämpfung illegaler Beschäftigung durch die Zollverwaltung
     
  • Binnenzollstelle
    Zollstelle im Landesinneren
     
  • BLE
    Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
    Anschrift: 60631 Frankfurt/Main
     
  • BLE
    Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
    Sitz: Adickesallee 40, 60322 Frankfurt am Main 
    Dienstort Bonn: Ferdinand-Lassalle-Straße 1-5, 53175 Bonn
     
  • BMF
    Bundesministerium der Finanzen
     
  • BMonV
    Bundesmonopolverwaltung für Branntwein
     
  • BNatSchG
    Bundesnaturschutzgesetz
     
  • BranntwMonG
    Branntweinmonopolgesetz
     
  • BSE
    Abk. für Bovine Spongiforme Enzephalopathie, zu deutsch: schwammartige Hirnkrankheit des Rindes. Diese Krankheit wurde erstmals 1986 im Vereinigten Königreich beschrieben und ist eine Erkrankung bei Rindern mit Veränderungen des Gehirns. Hauptursache für die Übertragung dieser Krankheit ist nach derzeitigem Erkenntnisstand die Verfütterung von kontaminiertem Tiermehl.
     
  • BtMG
    Betäubungsmittelgesetz
     

- zurück -

 

 

 

  • Carnet ATA
    Zollpapier für die vorübergehende Einfuhr
     
  • CE-Kennzeichnung
    Mit der sog. CE-Kennzeichnung wird zum Ausdruck gebracht, dass ein Produkt in Übereinstimmung mit den in Deutschland und der europäischen Gemeinschaft geltenden Produktsicherheitsvorschriften hergestellt wurde. Die Buchstaben "CE" stehen dabei für "Communauté Européenne" zu deutsch "Europäische Gemeinschaft".
     
  • Charges-Collect-Sendungen
    unfrei gelieferten Luftfrachtsendungen
     
  • cif
    cost, insurance, freight
     

- zurück -

 

 

 

  • DGebrZT
    Deutscher Gebrauchszolltarif
     
  • DM
    Deutsche Mark
     
  • Dual-use Güter
    Waren, die sowohl zu zivilen als auch zu militärischen Zwecken verwendet werden können
     
  • Dumping
    ist englisch und heißt "Ausfuhr zu Schleuderpreisen"
     

- zurück -

 

 

 

  • EAG
    auch Euratom
     
  • ECOFIN
    Wirtschafts- und Finanzrat (Economic and Financial Council)
     
  • EDI
    electonic data interchange, elektronischer Datenaustausch
     
  • EDV
    Elektronische Datenverarbeitung
     
  • EFTA
    Europäische Freihandelszone (European Free Trade Association)
     
  • EF-VO
    Einreise-Freimengen-Verordnung
     
  • EG
    Europäische Gemeinschaft
     
  • EGKS
    Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl
     
  • EGV
    Vertrag zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft
     
  • Entsendestaat
    Herkunftsland einer in der Bundesrepublik Deutschland stationierten ausländischen Truppe
     
  • EP
    Einheitspapier
     
  • EU
    Europäische Union
     
  • EUGH
    Europäischer Gerichtshof
     
  • EUR
    Euro
     
  • Euratom
    Europäische Atomgemeinschaft
     
  • EUROZOLL
    Konsortium der Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaften und der EFTA zur Koordination der Zusammenarbeit mit den Zollverwaltungen der Länder Mittel- und Osteuropas
     
  • EUSt
    Einfuhrumsatzsteuer
     
  • EUStBV
    Einfuhrumsatzsteuerbefreiungsverordnung vom 11.08.1992
     
  • EVerbrStBV
    Einfuhr-Verbrauchsteuerbefreiungsverordnung vom 08.06.1999
     
  • EWG
    Europäische Wirtschaftsgemeinschaft
     
  • EWR
    Europäischer Wirtschaftsraum
     
  • EZT
    Elektronischer Zolltarif
     

- zurück -

 

 

 

  • Falsifikat
    Ein Falsifikat ist eine Fälschung. Der Fälscher verletzt bewusst die Rechte (Marke, Patent, etc.) des Markenherstellers. Er raubt allerdings nicht unbedingt die Idee (vgl. "Plagiat"), vielmehr produziert er einen Gegenstand und kennzeichnet ihn mit einer Marke, um über Herkunft und Qualität zu täuschen.
     
  • FG
    Finanzgericht
     
  • FGO
    Finanzgerichtsordnung
     
  • fob
    free on board
     

- zurück -

 

 

 

  • G 7-Staaten
    Zusammenschluss der größten Industriestaaten (Frankreich, Italien, Japan, Kanada, USA, Vereinigtes Königreich und Deutschland)
     
  • g
    Gramm
     
  • GATT
    Allgemeines Zoll- und Handelsabkommen (General Agreement on Tariffs and Trade)
     
  • GemVV
    gemeinsames Versandverfahren
     
  • GG
    Grundgesetz
     
  • ggf.
    gegebenenfalls
     
  • grds.
    grundsätzlich
     
  • gVV
    gemeinschaftliches Versandverfahren
     
  • GZK
    GATT-Zollwertkodex
     

- zurück -

 

 

 

  • Handelspolitische Maßnahmen
    Handelspolitische Maßnahmen (Hinweis auf Art. 1 Nr. 7 ZK-DVO) sind nichttarifäre Maßnahmen, die im Rahmen der gemeinsamen Handelspolitik durch Gemeinschaftsvorschriften über die Regelungen für die Ein- und Ausfuhr von Waren getroffen worden sind. Beispielhaft können mengenmäßige Beschränkungen, sowie Ein- und Ausfuhrverbote genannt werden.
     
  • hl
    Hektoliter
     
  • HS
    Harmonisiertes System zur Bezeichnung und Codierung der Waren
     
  • HZA
    Hauptzollamt

- zurück -

 

 

 

  • i.d.R.
    in der Regel
     
  • i.V.m.
    in Verbindung mit
     
  • IFS
    Internationales Frachtzentrum
     
  • IHK
    Industrie- und Handelskammer
     
  • InKo BillBZ
    Informations- und Koordinierungszentrale für die Bekämpfung illegaler Beschäftigung durch die Zollverwaltung
     
  • IPZ
    Internationales Postzentrum
     
  • IRU
    International Road Transport Union
     
  • ISPS
    Internationale Seepoststation
     

- zurück -

 

 

 

  • Kf-VO
    Kleinsendungs-Einfuhrfreimengen-Verordnung
     
  • Kfz
    Kraftfahrzeug
     
  • kg
    Kilogramm
     
  • KLR
    Kosten- und Leistungsrechnung
     
  • KN
    Kombinierte Nomenklatur
     
  • kW
    Kilowatt
     
  • kWh
    Kilowattstunde
     

- zurück -

 

 

 

  • l
    Liter
     
  • LKW
    Lastkraftwagen

- zurück -

 

 

 

  • m
    Meter
     
  • min
    Minute(n)
     
  • Mio.
    Million
     
  • MKG
    Mobile Kontrollgruppe
     
  • MO
    Marktordnung
     
  • MOEL
    Mittel- und Osteuropäische Länder
     
  • Monopolgebiet
    Das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ohne das Gebiet von Büsingen und ohne die Insel Helgoland (§ 2 BranntwMonG). Das Monopolgebiet ist dem Steuergebiet gleichzusetzen.
     
  • Mrd.
    Milliarde
     

- zurück -

 

 

 

  • NAFTA
    Nordamerikanische Freihandelszone (North-American Free Trade Area), Mitglieder: USA, Kanada, Mexiko
     
  • NATO
    North Atlantic Treaty Organisation,Verteidigungsbündnis zwischen den Parteien des Nordatlantik Vertrags
     
  • NCTS
    New Computerized Transit System, IT-gestütztes gemeinschaftliches/ gemeinsames Versandverfahren
     
  • NIZZA
    IT-Verfahren NIZZA
    (Neues IT-unterstütztes Zollzahlstellenverfahren)
     
  • NTS
    Nato-Truppenstatut, das Abkommen zwischen den Parteien des Nordatlantikvertrages über die Rechtsstellung ihrer Truppen vom 19. Juni 1951

- zurück -

 

 

 

  • OECD
    Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (Organization for Economic Cooperation an Development)
     
  • OFD
    Oberfinanzdirektion

- zurück -

 

 

 

  • PfP
    Partnership for Peace, Verteidigungsbündnis zwischen der NATO und weiteren Staaten
     
  • Plagiat
    Als Plagiat bezeichnet man eine Schutzrechtsverletzung aus dem Bereich "Design", also Urheberrechts- und Geschmacksmusterrechtsverletzungen. Der Plagiator verletzt die o.a. Rechte bewusst, in dem er fremdes Ideengut (Geistesgut) als eigenes ausgibt. Als Beispiele seien hier angeführt: Gläserformen, Handtaschen, Möbelstücke, Werkzeuge etc.
     
  • Plus Zoll
    Projekt Planung und Steuerung zum Aufbau eines Controlling Systems
     
  • Präferenz
    Zollbegünstigung, Gewährung eines ermäßigten Zollsatzes

- zurück -

 

 

 

  • RL
    Richtlinie
     
  • RZZ
    Rat für Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Zollwesens, Vorgängerorganisation des WCO
     

- zurück -

 

 

 

  • SchaumwZwStG
    Gesetz zur Besteuerung von Schaumwein und Zwischenerzeugnisssen
     
  • sek
    Sekunde(n)
     
  • spezifischer Zollsatz
    Abgabenerhebung auf der Grundlage spezifischer Größen wie Gewicht, Stückzahl, Fläche oder Länge
     
  • Statuswechsel-Truppenzollrecht
    Der Verlust der Rechtsstellung als Mitglied einer ausländischen Truppe, in der Regel durch Ausscheiden aus dem Dienst oder Versetzung in den Ruhestand.
     
  • Std.
    Stunde(n)
     
  • Steuergebiet
    "Steuergebiet" im Sinne des deutschen Verbrauchsteuerrechts ist das Gebiet, in dem die nationalen Verbrauchsteuergesetze gelten. Das Steuergebiet umfasst das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ohne das Gebiet von Büsingen und ohne die Insel Helgoland.
     
  • StGB
    Strafgesetzbuch
     
  • StPO
    Strafprozessordnung
     
  • Synthetische Drogen
    Im Gegensatz zu den aus natürlichen Ausgangsprodukten hergestellten Drogen wie Haschisch, Heroin oder Kokain werden die synthetischen Drogen aus chemischen Grundstoffen aufgebaut. Zu den synthetischen Drogen gehören z.B. Amphetamine, LSD oder Ecstasy. Diese Drogen werden regelmäßig in illegalen Labors ohne jede Qualitätskontrolle hergestellt, was neben dem hohen Suchtpotential zu einem nicht kalkulierbarem Gesundheitsrisiko führt.

- zurück -

 

 

 

  • t
    Tonne
     
  • TabStG
    Tabaksteuergesetz
     
  • Tafelfertige Lebensmittel
    Lebensmittel und Getränke, die, ohne weiter zubereitet werden zu müssen (z.B. durch Erhitzen oder Braten) unmittelbar für den menschlichen Verzehr geeignet sind.
     
  • TARIC
    Integrierter Tarif der Europäischen Gemeinschaften (Tarif intégré communautaire)
     
  • TIR Übereinkommen
    Internationales Übereinkommen zur grenzüberscheitenden Beförderung mit Lastkraftwagen (les transports internatinaux de marchandises par véhicules routiers)
     
  • TrZG
    Truppenzollgesetz
     
  • TrZO
    Truppenzollordnung
     

- zurück -

 

 

 

  • u.a.
    unter anderem
     
  • u.U.
    unter Umständen
     
  • UA
    Unterabteilung
     
  • ÜLG
    Überseeische Länder und Gebiete
     
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung
    Amtliches Formular, das bei der Anmeldung eines aus dem Ausland eingeführten Kraftfahrzeuges der Kfz-Zulassungsstelle vorgelegt werden muss. Mit der Ausstellung dieser Bescheinigung bestätigt die Zollstelle, dass gegen die Zulassung des darin genannten Fahrzeuges keine (zollrechtliche) Einwände bestehen, d.h. dass das Fahrzeug ordnungsgemäß verzollt wurde.

- zurück -

 

 

 

  • V 4-Länder
    siehe Visegrád-Staaten
     
  • VerbrSt
    Verbrauchsteuer
     
  • vgl.
    vergleiche
     
  • Visegrád-Staaten
    Visegrád-Staaten sind Ungarn, Polen, Slowakische Republik und Tschechische Republik
     
  • VO
    Verordnung
     
  • VSF
    Vorschriftensammlung Bundesfinanzverwaltung
     
  • VuB
    Verbote und Beschränkungen
     
  • VV
    Versandverfahren
     
  • vZTA
    verbindliche Zolltarifauskunft

- zurück -

 

 

 

  • w
    Watt
     
  • WA
    Washingtoner Artenschutzübereinkommen (Convention on International Trade in Endangered Species-CITES), Übereinkommen zum Schutz gefährdeter Tier- und Pflanzenarten
     
  • WCO
    World Customs Organisation, Nachfolgeorganisation des RZZ
     
  • Wertzollsatz
    Abgabenerhebung auf der Grundlage des Wertes von Waren
     
  • WTO
    Welthandelsorganisation (World Trade Organization)
     
  • WZG
    Warenzeichengesetz

- zurück -

 

 

 

  • ZA
    Zollamt
     
  • ZE
    zugelassener Empfänger
     
  • ZK
    siehe Zollkodex
     
  • ZKA
    Zollkriminalamt Köln
     
  • ZK-DVO
    Verordnung (EWG) Nr. 2454/93 der Kommission mit Durchführungsvorschriften zu der Verordnung (EWG) Nr. 2913/92 des Rates zur Festlegung des Zollkodex der Gemeinschaften vom 02. Juli 1993 (Abl. EG Nr. L253 vom 11.11.1993)
     
  • ZKom
    Zollkommissar, Leiter eines Zollkommissariats
     
  • ZLA
    Zolllehranstalt
     
  • Zollbefreiungsverordnung
    VO (EWG) Nr. 918/83 des Rates über das gemeinschaftliche System der Zollbefreiungen vom 28. März 1983
     
  • Zollkodex
    Verordnung (EWG) Nr. 2913/92 des Rates zur Festlegung des Zollkodex der Gemeinschaften vom 12. Oktober 1992 
    (Abl. EG Nr. L302 vom 19.10.1992, berichtigt mit Abl. EG Nr. L79/84 vom 01.04.1993)
     
  • Zollkommissariat
    Amt zur Überwachung der Grenzen des Bundesgebiets, soweit diese auch EG-Außengrenzen sind
     
  • ZollV
    Zollverordnung vom 23.12.1993
     
  • ZollVG
    Zollverwaltungsgesetz vom 21.12.1992
     
  • ZV
    zugelassener Versender
     
  • zz.
    zurzeit

- zurück -

 

 
Ein Link funktioniert nicht? Eine Seite weist Fehler auf? Bitte lassen Sie uns dies wissen.

- nach oben -

Personal- und Unternehmensberatung Tobias Kafurke
Letzte Aktualisierung am: 19.05.2002